belletristiktipps.de

Mehr lesen. Mehr erleben.

Nicci French: „Seit er tot ist“

Am: | Juli 1, 2009

Nicci French: "Seit er tot ist"Der Plot klingt vertraut: Eine Frau erfährt vom Tod ihres Mannes. Er hatte einen Autounfall. Mit ihm im Auto starb eine unbekannte Frau. – So weit, so bekannt.

Das Londoner Ehe- und Autorenpaar mit dem Pseudonym „Nicci French“ (Nicci Gerrard und Sean French) hat aus dieser eher gewöhnlichen Vorgabe einen spannenden Roman gemacht.

Das Autorenpaar erzählt, wie sich Ellie Faulkner, die junge Ehefrau des Verstorbenen, auf die Suche nach der Wahrheit begibt. Ihre Ehe war glücklich, und sie will nicht glauben, dass Greg eine Affäre mit einer anderen Frau gehabt haben könnte; das passte einfach nicht zu ihm.

Ellie hat keine Zeit zu trauern. Wenn ihre Freunde sie verständnisvoll durch alle „Phasen der Trauer“ begleiten wollen, möchte sie am liebsten schreien. Die Tatsache, dass eine unbekannte Frau an der Seite ihres Ehemanns starb, lässt viel Raum für Spekulationen. Die junge Witwe fühlt in sich Ungläubigkeit, Schock, Wut, Zorn, Verzweiflung – für Trauer bleibt da kaum Platz.

Sie fängt an, die letzten Tage von Greg nachzuzeichnen, kommt auch der unbekannten Beifahrerin, der reihenweise Männer verschlingenden Milena Livingstone immer mehr auf die Spur. Immer weiter führt die Reise in die Vergangenheit, und immer mehr verstrickt sich Ellie in ein gefährliches Netz aus neuen Abhängigkeiten und Intrigen.

Wenn Ellie furchtlos ist, dann weil sie voller Trauer ist, sich verraten fühlt und gedemütigt, einsam, schockiert und unverstanden – da ist kein Platz mehr für Angst. Und wahrscheinlich ist ihr eine Zeit lang auch egal, ob sie lebt oder stirbt. Sie will die Wahrheit.

Spannender jedoch als dieser Erzählstrang ist die Art und Weise, wie die Protagonistin lernt, mit der eigenen Trauer und Hilflosigkeit umzugehen. Greg fehlt ihr. Das machen die inneren Dialoge und die stillen Momente in der Geschichte besonders deutlich.

Nicci French ist es wieder einmal gelungen, in einer den Leser packenden Geschichte zu beschreiben, was passiert, wenn gewöhnliche Menschen plötzlich und unvorbereitet einer vollkommen neuen, unerwarteten Situation ausgesetzt werden.

Das Ende des Buches und die Auflösung aller rätselhaften Details sind überraschend. Nicci Frenchs „Seit er tot ist“ garantiert für spannende Lesestunden auf hohem Niveau. Das Buch ist für Krimi-Fans genauso geeignet wie für Freunde des psychologischen Romans. – Viel Freude beim Lesen!

 

Autor: Nicci French
Titel: „Seit er tot ist“
Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Verlag: C. Bertelsmann Verlag
ISBN: 3570009408
EAN: 978-3570009406

 

Bei AMAZON kaufen

Bei LIBRI kaufen





Suche

Autoren

Kategorien


Feed abonnieren

Links

Empfehlungen