belletristiktipps.de

Mehr lesen. Mehr erleben.

Walter Hansen (Hg.): „Schaurig-schöne Balladen“

Am: | Februar 13, 2010

Der Winter hält Deutschland fest im Griff. Schon seit vielen Jahren war es nicht mehr so lange so kalt wie zurzeit. Was gibt es Schöneres, wenn in einer solchen Winternacht der eisige Wind an den Fenstern rüttelt, als sich in eine warme Decke zu kuscheln und mit einem Buch auf die Reise in das Land der Fantasie zu gehen.

Wer sich nicht die Zeit für einen langen Roman nehmen kann oder will, der ist mit etwas Kürzerem gut beraten. Seit jeher sind es vor allem kurze Anekdoten und Balladen, die uns unterhalten und den Blick auf eine andere Welt eröffnen.

Das vorliegende kleine Taschenbuch präsentiert auf 140 Seiten schaurig-schöne Balladen von Wilhelm Busch, Eichendorff, Hebbel, Heine, Goethe, Storm, Uhland und einigen anderen Balladendichtern sowie eine Reihe von Volksballaden.

Es ist ein kleiner Balladenschatz, der den Leser im Handumdrehen in eine fremde Zeit und oftmals gruselige Stimmung versetzt. Die kurzen Balladen sind Impulsgeber und regen die Fantasie an. Die Gedanken können und sollen abschweifen. Jede Ballade ist wie ein Fenster, das geöffnet wird, oder wie ein Guckloch, das dem Leser Einblick in eine Traumwelt gewährt.

Doch die schaurig-schönen Balladen sind nicht nur für den heimischen Lesegenuss geeignet: Das Taschenbuch im handlichen Format (17 x 11,5 cm) passt auch in jede Jackentasche. Mit seiner Hilfe wird jede Straßenbahnfahrt zur Zeitreise, und der nächste Stau kann den Nerven nichts mehr anhaben.

42 schaurig-schöne Balladen für schön-schaurige Lesestunden an kalten Winterabenden.

Autor: Walter Hansen (Hg.)
Titel: „Schaurig-schöne Balladen“
Taschenbuch: 144 Seiten
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag
ISBN-10: 3423138416
ISBN-13: 978-3423138413

Bei AMAZON kaufen

Bei LIBRI kaufen

Bei BOL kaufen




Suche

Autoren

Kategorien


Feed abonnieren

Links

Empfehlungen