belletristiktipps.de

Mehr lesen. Mehr erleben.

Sibylle Lewitscharoff: „Consummatus“

Am: | Juni 20, 2011

„Consummatus est“, denkt sich der Leser nach der Lektüre dieses kleinen Büchleins von Sibylle Lewitscharoff. „Consummatus“ ist bereits 2006 erschienen, wird aber kürzlich, dank der Verleihung des Leipziger Buchpreises 2009 an die Autorin für ihr Werk „Apostoloff“, wohl noch einmal aufgelegt und im vergangenen Jahr (2010) bei Suhrkamp als Taschenbuch erschienen.

Der Plot liest sich etwas mühsam, wenngleich sehr fantasievoll: Ralphi-Ralph, ein Mann mittleren Alters, sitzt in einem Stuttgarter Café und trinkt.

Hierbei ist er nicht allein. Jim, And, Edie und natürlich auch seine Geliebte Joey sind bei ihm und sprechen mit ihm und über ihn. Das Problem an der ganzen Sache: Es handelt sich hierbei um Andy Warhol, Jim Morrisson und das schöne „Factory Girl“ Edie Sedgwick handelt, und die sind alle schon lange tot. Trotzdem sind sie in der Lage, mit Ralphi-Ralph zu kommunizieren.

Der Mann geht alkoholisiert auf eine Zeitreise und lässt sein Leben, besonders sein Leben mit seiner Geliebten Joey, Revue passieren. Das klingt nicht gerade so, als ob man dabei als Leser feuchte Hände bekommt, und in der Tat ist „Consummatus“ ein stiller Roman.

„Consummatus“ ist mehr Stimmung als Handlung, mehr Psychologie als Dramaturgie. Dennoch ein schönes Experiment und ein Spiel mit den Stil-Ikonen der Avantgarde in den Sixties, Andy Warhol und Jim Morrison. Trotz seiner 236 kleinen Taschenbuch-Seiten, die eigentlich schnell gelesen sein sollten, hat der Roman doch einige Länge und kehrt in einer taumelnden Schleifenbewegung immer wieder in die Vergangenheit zurück (wohin auch sonst?). Das kann man lesen und genießen, aber man muss es nicht. Wer wirklich einen guten Roman von Sibylle Lewitscharoff lesen möchte, der greife nach wie vor lieber zu ihrem hervorragenden, witzigen und tiefgründigen Roman „Apostoloff“.

Autor: Sibylle Lewitscharoff
Titel: „Consummatus“
Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Suhrkamp Verlag
ISBN-10: 9783518462300
ISBN-13: 978-3518462300

Hat Ihnen die Rezension weiter geholfen? – belletristiktipps ist ein unabhängiges Medium für Rezensionen von belletristischen Neuerscheinungen. Damit dies auch so bleiben kann, brauchen wir Ihre Unterstützung: Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Arbeit mit einer kleinen Spende unterstützten. – Vielen Dank! –

Noch einfacher und schneller geht es jedoch, wenn Sie dieses Buch und andere Bücher in unserem AMAZON-Partnershop bestellen! Wir erhalten dann eine kleine Provision für jedes verkaufte Buch:

JETZT IM KULTURBUCHLADEN KAUFEN




Suche

Autoren

Kategorien


Feed abonnieren

Links

Empfehlungen