belletristiktipps.de

Mehr lesen. Mehr erleben.

Irène Kuhn: „Découvrir la France — Frankreich entdecken“

In diesem Jahr war Frankreich das Gastland der Frankfurter Buchmesse. Pünktlich zu diesem Anlass kam ein kleines Büchlein bei DTV heraus, dass zweisprachig dazu einlädt, Frankreich zu entdecken. Irène Kuhn erzählt in ihm die kleine Geschichte von Katia und Pierre. Katia kommt das erste Mal nach Frankreich, um das Land, die Franzosen und ihre Gepflogenheiten […]

Jean-Paul Didierlaurent: „Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12“

Es gibt Bücher, die machen es einem nicht leicht. Ich meine das durchaus im ganz physischen, materiellen Sinne. Es gibt Bücher, die sich mir, dem Puristen, widersetzen und einen inneren Widerstand auslösen, der im ersten Moment schwer zu erklären ist. Im zweiten Moment wird klar, dass der Leser ein Buch in den Händen hält, das […]

Muriel Barbery: „Die Eleganz des Igels“

Unterschätzen Sie niemals Ihren Hausmeister! Das ganze wichtigtuerische Gehabe mit dem angeschmutzten Blaumann, der Freisprech-Prothese des Handys am Ohr, dem dümmlichen Gequatsche und der permanenten schlechten Laune könnte nur eine trickreiche Fassade sein, um den scharfsinnigen Geist und den intellektuellen Tiefgang dahinter zu verbergen. Ihr Hausmeister könnte ein glühender Anhänger Schopenhauers, ein Spezialist in der […]

Tatiana de Rosnay: „Bumerang“

Antoine möchte seine Schwester zu ihrem 40. Geburtstag überraschen. Er fährt mit ihr nach Noirmoutier, einen kleinen Ferienort im Pays de la Loire an der Atlantikküste. Dort hatten sie als Kinder oft die Ferien verbracht, bis ihre junge Mutter Clarisse eines Tages unerwartet und plötzlich starb. Seitdem waren sie beide nie wieder dort gewesen. In […]

Florence Ehnuel – Interview im Institut Francais am 30.11.09

Florence Ehnuel – Interview im Institut Francais am 30.11.09 anlässlich ihres neuen Buchs „Das schöne Geschlecht der Männer“ (Freie Übersetzung aus dem Englischen) KULTURBUCHTIPPS: Florence, wie würden Sie Ihr neues Buch beschreiben? FLORENCE EHNUEL: Das ist nicht ganz einfach. Es ist nicht Literatur im klassischen Sinne und auch kein Roman. Ich möchte es gern als […]

Vincent Delecroix: „Der Schuh auf dem Dach“

Vincent Delecroix hat ein Buch über Schuhe geschrieben. In zehn Erzählungen landet irgendwie immer ein Schuh auf dem Dach, mal ein linker, mal ein rechter, aber immer nur ein Schuh. Vor allem aber endet nahezu jede einzelne Erzählung des Autors am Ende bei einem Schuh auf dem Dach. Das Ganze wirkt reichlich konstruiert und erinnert […]

Benoite Groult: „Meine Befreiung – Autobiografie“

Benoite Groult ist die Frau mit dem Salz auf der Haut. „Salz auf unserer Haut“, ihr bekannter Roman einer lebenslangen erotischen Beziehung zwischen einem einfachen, bretonischen Fischer und einer verheirateten Pariser Intellektuellen aus besseren Kreisen, hat sie über Nacht zu einer weltweit bekannten Schriftstellerin gemacht. Das war 1988, und auch davor und danach hat Benoite […]

Savinien Cyrano de Bergerac: „Reise zum Mond und zur Sonne“

Wer bei Cyrano de Bergerac nur an die lange Nase denkt und vor seinem geistigen Auge Gérard Depardieu in dem schönen Mantel- und Degenfilm („Cyrano von Bergerac“) aus dem Jahr 1990 sieht, liegt nicht ganz falsch. Aber Savinien Cyrano de Bergerac lediglich als einen gekonnt mit dem Degen fuchtelnden Frauenheld zu sehen, wird seinem Leben […]

Philippe Djian: „Doggy Bag“

Der französische Erfolgsautor Phillipe Djian hat ein neues Großprojekt gestartet – „Doggy Bag“, eine literarische Soap in sechs Bänden. Wir lesen die Geschichte der Brüder Marc und David – beide um die 40, ihrer Mutter Irène und Vater Victor. Die Brüder führen recht erfolgreich gemeinsam ein Autohaus. Eine weitere Hauptfigur ist die schöne Édith, die […]




Suche

Autoren

Kategorien


Feed abonnieren

Links

Empfehlungen