belletristiktipps.de

Mehr lesen. Mehr erleben.

Muriel Barbery: „Die Eleganz des Igels“

Unterschätzen Sie niemals Ihren Hausmeister! Das ganze wichtigtuerische Gehabe mit dem angeschmutzten Blaumann, der Freisprech-Prothese des Handys am Ohr, dem dümmlichen Gequatsche und der permanenten schlechten Laune könnte nur eine trickreiche Fassade sein, um den scharfsinnigen Geist und den intellektuellen Tiefgang dahinter zu verbergen. Ihr Hausmeister könnte ein glühender Anhänger Schopenhauers, ein Spezialist in der […]

Mark Twain: „Sommerwogen – Eine Liebe in Briefen“

Am 21. April 2010 jährte sich der 100. Todestag Mark Twains, was für den Literaturbetrieb Anlass genug war, sein Interesse diesem humorvollen und scharfzüngigen Geschichtenerzähler aus Missouri zu widmen und seine Geschichten in neuem Gewand und zum Teil in überarbeiteter Form neu heraus zu geben. Eine Perle des ganzen Trubels um dieses Jubiläum stellt sicherlich […]

Martin Suter: „Der Koch“

Wir schreiben 2008, das Jahr der Krise. Die Weltwirtschaft kommt ins Straucheln, nachdem Lehman Bros. von der obersten amerikanischen Finanzbehörde fallen gelassen wurde. Banken gehen kaputt, Kredite werden eingefroren und ganze Länder gelangen an den Rand des Staatsbankrotts. Es herrscht ein eisiger Wind in der Welt der Wirtschaft. Maravan ist Tamile. Er arbeitet in einem […]

Boris Reitschuster: „Russki extrem – Wie ich lernte, Moskau zu lieben“

Wenn Sie eine Reise nach Moskau planen, ist „Russki extrem“ von Boris Reitschuster genau das richtige Buch für Sie. Boris Reitschuster ist seit den 1990er Jahren Moskau-Korrespondent für mehrere Tageszeitungen, Nachrichtenagenturen und seit 1999 Leiter des Moskauer Büros des Nachrichtenmagazins Focus. Wer könnte also besser über die Russen und ihre Eigenheiten berichten als der Autor. […]

Mauricio Botero: „Don Ottos Klassikkabinett“

In dem kleinen Musikgeschäft von Don Otto im Herzen des Stadtviertel Chapinero von Bogotá wird das Leben der Kunden durch klassische Musik erklärt und bereichert. Viele Menschen betreten den Laden von Don Otto und werden durch die Musik verzaubert oder sind auf der Suche nach einem bestimmten Stück klassischer Musik, das ihre Gefühle ausdrückt. Don […]

Anton Tschechow: „Erzählungen und Dramen in fünf Bänden“

Tschechow kann man immer lesen. Je mehr man von ihm liest, desto hungriger wird man nach neuem zusätzlichen Lesestoff. Das ist nicht bei allen russischen Klassikern so, bei Tschechow schon. Im dtv-Taschenbuchverlag sind jetzt die Erzählungen und Dramen Tschechows in fünf Bänden erschienen: 15,5 cm Buchregal mit fast 2700 Seiten Umfang. Ein schönes Stückchen Weltliteratur […]

Miriam Collée: „In China essen sie den Mond“

Eigentlich ist die Welt perfekt: das gemütliche Backsteinhaus an der Alster, zwei gute Jobs und eine süße kleine Tochter, die politisch-korrekt in einem Integrations-Kindergarten betreut wird. Doch dann lockt das Abenteuer, als Tobi von seiner Firma ein unwiderstehliches Job-Angebot erhält: zwei Jahre China! Und so ziehen Miriam, Tobi und die kleine Amélie von der gemütlichen […]

Vincent Delecroix: „Der Schuh auf dem Dach“

Vincent Delecroix hat ein Buch über Schuhe geschrieben. In zehn Erzählungen landet irgendwie immer ein Schuh auf dem Dach, mal ein linker, mal ein rechter, aber immer nur ein Schuh. Vor allem aber endet nahezu jede einzelne Erzählung des Autors am Ende bei einem Schuh auf dem Dach. Das Ganze wirkt reichlich konstruiert und erinnert […]

Peter Richter: „Gran Via – Spanische Vorkommnisse“

Wenige Monate nach seinem dreiundzwanzigsten Geburtstag erlitt ein Student aus Deutschland vor dem Hochaltar des Escorial einen Schwächeanfall. Es ist der Ich-Erzähler aus dem neuen Roman von Peter Richter „Gran Via“. Temporeich und in einer wundervoll facettenreichen und ausschmückenden Sprache erzählt er über seinen Aufenthalt im Madrid der Neunziger Jahre. Es geht turbulent zu in […]

Serhij Zhadan: „Hymne der demokratischen Jugend“

Viele junge Menschen zog es nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion in den Westen. Doch manche blieben einfach da, wo sie waren. Im Osten der Ukraine, in Charkiw, lebt nun bereits eine neue Generation von jungen Leute, die alles haben außer Geld: Sie haben Zeit, verrückte Ideen und leben von einer fast idiotischen Hoffnung, dass ihre […]

« zurückweiter »



Suche

Autoren

Kategorien


Feed abonnieren

Links

Empfehlungen