belletristiktipps.de

Mehr lesen. Mehr erleben.

Terry Pratchett: „Der Club der unsichtbaren Gelehrten“

Wow – wieder ein fulminantes Werk von Pratchett! Es macht Freude die stellenweise erlesene, immer jedoch gepflegte und anspruchsvolle, Sprache zu lesen. Teilweise auch irritierend – war das nun ein Fremdwort oder doch ein Fantasiewort? In der Freizeit dann immer nachschlagen, ist nicht wirklich ein Herzenswunsch – egal, wie sehr man Sprache liebt. Womit wir […]

Joseph Caldwell: „Das Schwein war´s“

Ein Kriminalroman – so steht es vorne. Und wer „Glenkill“ mit Genuss gelesen hat, stürzt sich eben darauf. Mal schauen, was Schweine so drauf haben. Auf dem Buchrücken wird kurz der Plot erzählt, in vier Zeilen. Die treffen es übrigens – mehr gibt es nicht zu sagen. Und darunter eine Bewertung, die animiert. Absurde Begebenheiten […]

William Shakespeare: „Die Komödien“

Wenn schon Shakespeare in deutscher Sprache, dann doch bitte in der wundervollen Übersetzung von Schlegel und Tieck! August Wilhelm von Schlegel und Ludwig Tieck sind beide sind untrennbar mit der Deutschen Romantik verbunden und sind die Mitbegründer dieser Kunstbewegung, deren zentraler Kern das romantische Gefühl war. Dementsprechend waren die behandelten Stoffe einer längst vergangenen Zeit […]

Ingrid Noll: „Ehrenwort“

Es ist eine scheinbar normale Familie, die Ingrid Noll hier portraitiert. Die Eltern haben sich nicht mehr viel zu sagen, die Tochter lebt in Berlin mit ihrer Lebenspartnerin zusammen, und Max, der Sohn, hängt in der Warteschleife für sein Medizinstudium. Anstatt sich für sein angefangenes Anglistikstudium zu interessieren, kümmert er sich lieber um seinen neunzigjährigen […]

Georg Schramm: „Lassen Sie es mich so sagen“

Lassen Sie es mich so sagen: Wer Georg Schramm kennt, weiß, was auf ihn zukommt, wenn er dieses Buch liest. Wer ihn nicht kennt, wird ihn kennen lernen. Dombrowski deutet die Zeichen der Zeit. Dies verspricht der Untertitel dieses Machwerks. Und, meine Damen und Herren, so viel sei hier schon einmal verraten, der Untertitel verspricht […]

Arno Surminski: „Die masurische Eisenbahnreise und andere heitere Geschichten“

In Masuren ticken die Uhren anders. Eine Reise nach Ostpreußen ist eine Reise in die vergangenheit. Ähnliche Klischees kommen einem in den Sinn, liest man „Die masurische Eisenbahnreise“ aus dem neuen Erzählband mit heiteren Geschichten von Arno Surminski. Der Autor, selbst gebürtiger Ostpreuße Jahrgang 1934, nimmt den Leser mit auf eine Reise in eine längst […]

Achim Achilles: „Der Vollzeitmann“

Wer noch immer den süßen Einflüsterungen der Medien zuhören und ihrem Loblied auf den neuen Mann und seine angebliche Fähigkeit, auch seine weiblichen Eigenschaften auszuleben, Glauben schenken mag, dem sei ein letztes Mal gesagt: Da draußen herrscht Krieg. Die dramatischen Folgen jener feministischen Gehirnwäsche, die seit Jahrzehnten das Land fest im Griff hat und die […]

Marina Lewycka: „Das Leben kleben“

Georgie muss lachen, als sie den Milchschaum von der Nase ihres Mannes Rip tropfen sieht. Immer hat er nur seine Zukunftsprojekte im Sinn, quatscht von Synergien, Globalisierung und Entwicklung; jedoch die Gegenwart und die Entwicklung seiner Ehe mit Georgie und den beiden halb erwachsenen Kindern Stella und Ben scheinen ihn überhaupt nicht zu interessieren. Rip […]

Abt Gregor Henckel Donnersmarck: „Wandelnde Zebrastreifen – Anekdoten aus dem Klosterleben“

Zwei beliebige Beispiele aus dem alphabetisch nach Stichwörtern geordneten Anekdotenschatz aus dem österreichischen Stift Heiligenkreuz im Wienerwald: Hadsch: „Ein Novizenmeister ging mit seinen Novizen bei Königshof im Burgenland spazieren. Als sie so im Gänsemarsch im Habit durch die Felder daherkamen, richtete sich ein Bauer von der Arbeit auf und rief ihnen zu: „Geht’s es auf […]

Andrej Kurkow: „Der Milchmann in der Nacht“

Das Schicksal der Figuren des neuen Romans von Andrej Kurkow ist seltsam miteinander verknüpft. Der Autor schafft es wieder einmal, einen absurden Mikrokosmos vor den Augen seiner Leser entstehen zu lassen, der ganz gut unserer Vorstellung entspricht, die wir von einer disparaten Gesellschaft im Osten Europas haben, die permanent den Verwerfungen eines seit knapp zwanzig […]

« zurückweiter »



Suche

Autoren

Kategorien


Feed abonnieren

Links

Empfehlungen