belletristiktipps.de

Mehr lesen. Mehr erleben.

Daniel Glattauer: „Die Wunderübung“

Geschichten von und mit Paartherapeuten scheinen zurzeit in Mode zu sein. Das Theaterstück „Die Wunderübung“ von Daniel Glattauer macht hier keine Ausnahme. Es geht um ein Ehepaar Anfang vierzig, das sich bei seiner ersten Sitzung einer beginnenden Paartherapie befindet. Der Therapeut, ein Herr Magister, scheint sehr erfahren, durchaus positiv gestimmt und relativ euneinfühlsam gut gelaunt. […]

William Shakespeare: „Die Komödien“

Wenn schon Shakespeare in deutscher Sprache, dann doch bitte in der wundervollen Übersetzung von Schlegel und Tieck! August Wilhelm von Schlegel und Ludwig Tieck sind beide sind untrennbar mit der Deutschen Romantik verbunden und sind die Mitbegründer dieser Kunstbewegung, deren zentraler Kern das romantische Gefühl war. Dementsprechend waren die behandelten Stoffe einer längst vergangenen Zeit […]

Woody Allen: „Pure Anarchie“

Woody Allen klingt wie immer. Was bei anderen Autoren vielleicht als Vorwurf empfunden werden könnte, gilt in Allens Fall als ein Kompliment. Unter dem hübschen Titel „Pure Anarchie“ sind hier 18 neue Geschichten von Woody Allen versammelt. „Erstmals im Taschenbuch“ steht auf dem Cover, und in der Tat erschien der Titel bereits 2007 bei „Kein […]

Anton Tschechow: „Erzählungen und Dramen in fünf Bänden“

Tschechow kann man immer lesen. Je mehr man von ihm liest, desto hungriger wird man nach neuem zusätzlichen Lesestoff. Das ist nicht bei allen russischen Klassikern so, bei Tschechow schon. Im dtv-Taschenbuchverlag sind jetzt die Erzählungen und Dramen Tschechows in fünf Bänden erschienen: 15,5 cm Buchregal mit fast 2700 Seiten Umfang. Ein schönes Stückchen Weltliteratur […]

Anton Tschechow: „Die Möwe“

Um es gleich klar zu stellen: In diesem Buch steckt nicht nur „Die Möwe“ als eines der schönsten Stücke von Anton Tschechow. Der Leser erhält gleich noch die neu übersetzten Stücke „Onkel Wanja“, „Der Kirschgarten“ und „Drei Schwestern“. Der Aufbau-Verlag hat in diesem Herbst gleich zwei neue Bände mit einer individuellen Tschechow-Auswahl herausgebracht: „Die schönsten […]

Anton Tschechow: „Die schönsten Erzählungen“

In seinen „Regeln für angehende Autoren“ schreibt Tschechow: „Das schriftstellerische Jucken ist unheilbar.“ Wer einmal angefangen hat zu schreiben, hört einfach nicht mehr auf, wird ein schreckliches Leben voller Entbehrungen führen und seine Familie ins Verderben stürzen. Daher sei es wichtig, dass man bereits dem frisch geborenen Säugling einen ordentlichen Schrecken versetze und ihm mit […]




Suche

Autoren

Kategorien


Feed abonnieren

Links

Empfehlungen